Claudia Berschiek
Zur Person / Praxis
Heilverfahren
Homöopathie
Schüßler Salze
Reiki
Ohrakupunktur
Chirotaping
Dorn Breuß
Phytotherapie
Kinesiologie
Heilfasten
Infoabende
Sprechzeiten
Kontakt
Ihr Weg zu mir
Impressum
Datenschutz
Disclaimer
Sitemap

Schüßler Salze

Die Schüßler Salze sind benannt nach dem Arzt Dr. med. W. H. Schüßler (1821-1898). Er beschäftigte sich viel mit der Homöopathie nach Samuel Hahnemann. Als er seine Praxis eröffnete gab es schon 700 verschiedene homöopathische Arzneimittel und die Forschung entdeckte gerade die Bedeutung der Mineralstoffe für den menschlichen Körper. Daher schenkte Dr. Schüßler seine besondere Aufmerksamkeit den Mineralstoffen in der Homöopathie. 12 Mineralstoffe hielt er für besonders wichtig, da diese im Blut nachweisbar sind. Er setzte sie erfolgreich in homöopathisch potenzierter Form in seiner Praxis ein. So entstand die Biochemie nach Schüßler mit ihren 12 Salzen.

Da die Mineralsalze homöopathisch potenziert sind handelt es sich nicht um Mineralien im üblichen Sinne. Sie sind daher keine Baustoffe sondern Funktionsstoffe und können schon über die Mundschleimhaut aufgenommen werden.

Eine Therapie mit den Schüßler Salzen zielt auf die Vorsorge und Behandlung von  Befindlichkeitsstörungen.

Auch eine Kombination mit der Schulmedizin oder den Maßnahmen der Naturheilkunde ist überaus sinnvoll. Denn die Wirkung der Einzelmaßnahmen wird durch die Schüßler Salze unterstützt und auch verstärkt.